Die Dritte siegt gegen SSC Recklinghausen

Fabian Elpe erzielt das 100. Saisontor

Da war die Freude bei allen Beteiligten am späten Sonntagnachmittag groß: Denn das Siegtor zum 6:2 gegen den SSC Recklinghausen durch Fabian Elpe war zugleich der 100. Saisontreffer für die dritte Mannschaft von Teutonia SuS. Dafür musste der Schütze eine Kiste Bier spendieren.

„Ich bin wirklich stolz auf meine Mannschaft. Da geben wir mit Almi ( Pascal Almenröder, Anm. d. Redaktion) und Denis (Özdemir) zwei Leistungsträger ab und wir gewinnen trotzdem – obwohl wir zweimal zurücklagen“, jubelte Coach Yücel Özdemir.

Abstimmungsprobleme

Zu Beginn war beim Tabellenfünften allerdings etwas Sand im Getriebe. Özdemir musste kurzfristig die Innenverteidigung umstellen und hatte neben Markus Wulhorst und Alexander Jerichow deren Teamkollegen Maik Eckhart und Philipp Holtermann in die Viererkette beordert. „Zu Beginn waren wir zu passiv und es gab einige Abstimmungsprobleme“, gab Özdemir zu.

Yakisikli trifft doppelt

So gingen die Recklinghäuser in der 10. Minute auch in Führung. Zwar gelang Emir Tavalioglu fünf Minuten später der Ausgleich, jedoch waren es die Gäste, die erneut erhöhten (36.). Doch Teutonias Dritte hatte erneut die passende Antwort parat – Elpe erzielte 180 Sekunden später den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit lief es deutlich flüssiger: Die weiteren Tore erzielten Ilyas Özdemir, zweimal Yusuf Yakisikli (60., 64.) und eben zum krönenden Abschluss noch Fabian Elpe.

Teutonia SuS III - SSC Recklinghausen 6:2 (2:2)
Tore:
0:1 Philipp Bettenwort (10.), 1:1 Emir Tavalioglu (15.), 1:2 Tim Wember (36.), 2:2 Fabian Elpe (39.), 3:2 Ilyas Özdemir (49.), 4:2 Yusuf Yakisikli (60.), 5:2 Yusuf Yakisikli, 6:2 Fabian Elpe (86.)
Teutonia SuS III: Gesing - A. Jerichow, Elfert, I. Özdemir, Holtermann, Tavalioglu, J. Jerichow, Njie, Eckhart, Wulhorst, Elpe -  Raschka

Quelle: Waltroper Zeitung, Bild: Christine Horn