Die Erste will sich verstärken

Dominik Schenkel erster Neuzugang.

Dass sich der abstiegsbedrohte Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop möglichst schnell verstärlen will, ist kein Wunder: Immer wieder sorgen teils schwere Verletzungen und Sperren für Lücken. Daher ist der Sportliche Leiter Roger Thiedecke auf der Suche nach Neuzugängen und war dabei auch schon erfolgreich.

Mit Dominik Schenkel steht ein Neuzugang schon fest. Jetzt geht es darum, wann der ehemalige Spieler der DJK Eintracht Datteln von seinem jetzigen Verein SV Wacker Obercastrop, bei dem er für die Kreisliga-B-Mannschaft auflief, losgeeist werden kann. „Wir versuchen ihn so schnell wie möglich freizubekommen, spätestens aber im Winter“, sagt Teutonias Sportlicher Leiter Roger Thiedecke.

„Er bringt Erfahrung mit und kann im Mittelfeld sowohl defensiv wie offensiv die Bälle verteilen“, sagt Thiedecke über Schenkel, der aus Vinnum zu SVWO gewechselt war. Thiedecke streckt seine Fühler aber auch noch in andere Richtungen aus. So hat es, wie der Sportliche Leiter bestätigt, unter anderem auch Gespräche mit Andreas Stolzenberg von GW Erkenschwick gegeben. Aber auch noch mit anderen potenziellen Neuzugängen stehe er zurzeit noch in Verhandlungen, sagt Roger Thiedecke.