Die Zweite holt einen Punkt im Derby

1:1 im Waltroper Kreisliga-Derby

Gut 180 Zuschauer waren am Freitagabend ins Sportzentrum Nord gekommen, um sich das Lokalderby zwischen Teutonia SuS Waltrop II und dem FC Spvgg. Oberwiese anzuschauen. Eine grandiose Kulisse für ein zunächst intensives Derby.

Die Teutonen hatten sich verstärkt - unter anderem mit Sascha Adam aus der ersten Mannschaft. Oberwiese-Trainer Hans-Bernd Westhoff empfand das als Kompliment für seine Mannschaft. "Das zeigt den Respekt, den sie vor uns haben." 

Distelkamp mit dem 1:0

Es waren aber die in der Tabelle der Kreisliga B4 um sieben Plätze besser gestellten Oberwieser, die in Führung gingen. Andi Distelkamp hatte schon in der vierten Minute getroffen.
Dann aber erhöhten die Teutonen den Druck und die Oberwieser kamen nicht mehr so wie gewünscht zur Entfaltung. Der Ausgleich durch Florian Yavuz in der 24. Minute war die logische Konsequenz.
Bis zur Pause blieb es ein intensives, aber durchaus faires Derby.

Bessere erste Hälfte

Fair blieb es auch nach dem Seitenwechsel. Jedoch zollten die Spieler beider Mannschaften dem hohen Tempo der ersten 45 Minuten Tribut, ohne noch entscheidende Akzente setzen zu können. So trennten sich die befreundeten Mannschaften schiedlich-friedlich mit 1:1, um dann in der dritten Halbzeit gemeinsam zu grillen und das wohlverdiente Bier zu trinken.

Teutonia SuS Waltrop II - FC Spvgg. Oberwiese:  1:1 (1:1)
Teutonia SuS Waltrop II:
Hölting - Wetterkamp (46. Scharpenberg), Brouwer, Meurer, F. Müller, Kühl, Yavuz, Braun, Brand (46. Schröder), Adam, Wrycza (51. Berger)
FC Spvgg. Oberwiese: Stasch - Hoplzhüter, Heitfeld, Billmann, Sprenger, Niermann, Schmidt, Poslednik (74. Poslednik), Rawen, Stratmann, Distelkamp (54. Krause)

Quelle: Waltroper Zeitung, Bild: Christine Horn