Tim Braun übernimmt mit sofortiger Wirkung die Erste

Peter Poslednik übergibt Trainerposten an Tim Braun.

In enger Abstimmung mit dem Vorstand und dem Sportlichen Leiter hat Peter Poslednik sein Amt als Trainer der ersten Mannschaft der Teutonia SuS Waltrop mit sofortiger Wirkung zur Verfügung gestellt. „Nach den vergangenen Spielen ist an der Zeit, dass ein frischer Wind weht“, so Poslednik. Stephan Oberkönig, 1. Vorsitzender der Teutonia, dankte dem Trainer für seine Arbeit: „Peter hat eine ganz hervorragende Arbeit geleistet. Zuletzt lief es aber sportlich nicht rund und wir brauchen einfach einen neuen Impuls, um im Abstiegskampf zu bestehen.“

Poslednik ergänzt: „Der Verein ist viel wichtiger als einzelne Personen, daher ziehe ich jetzt meinen Hut und drücke der Mannschaft die Daumen, dass sie die Klasse hält. Natürlich bleibe ich dem Verein weiterhin erhalten – dann aber in anderer Funktion.“ Zusammen mit Poslednik hat auch Marcel Peters, bislang Co-Trainer der ersten Mannschaft, sein Amt zur Verfügung gestellt.

Für den frischen Wind soll Tim Braun, aktuell noch Sportlicher Leiter der Jugendabteilung, sorgen. Er wurde bereits als neuer Trainer der Ersten vorgestellt, sollte das Amt aber ursprünglich erst nach der Saison übernehmen. Als Co-Trainer steht ihm bis zum Ende der Saison Eike Stöve zur Seite.

„Ganz persönlich geht mir die Entscheidung von Peter und Marcel nahe“, so Roger Thiedecke, Sportlicher Leiter der Teutonia. „Auf professioneller Ebene kann ich sie aber voll und ganz verstehen. Die aktuellen Herausforderungen sind groß. Umso wichtiger ist es, dass wir Tim den Einstieg so gut wie möglich gestalten.“

„Wir haben wirklich großen Respekt davor, dass Tim den Posten jetzt schon übernimmt und sind ihm sehr dankbar“, so Stephan Oberkönig. „Nun geht es vor allem darum, Ruhe und Kontinuität in die Mannschaft zu bringen – und natürlich wieder ein paar Siege einzufahren.“

Bild: Waltroper Zeitung