Stadtmeisterschaft: Teutonia I besiegt den VfB

Teutonia SuS Waltrop - VfB Waltrop 6:0 (4:0)

Die zweite Partie läuft. Mal sehen wie sich die beiden Absteiger aus der letzen Saison beim Titelkampf präsentieren. Mittlerweile sind knapp 100 Zuschauer im Hirschkamp und konnten einen Blitzstart der Teutonen miterleben. Luca Gennermann traf früh zum 1:0 (4.). Mittlerweile hat Max Reimann für das Team von Trainer Tim Braun schon auf 2:0 erhöht (19.).
Und die Teutonen marschieren weiter. Hendrik Köster erhöhte auf 3:0 (25.) und Sekunden vor dem Pausenpfiff verwandelte Titan Berg einen Elfmeter, nachdem zuvor Ibrahim Hyseni Tobias Hopp im Strafraum zu Fall gebracht hatte.

Keine gute Nachrichten für die Fans des VfB. Der Absteiger in die Kreisliga B konnte nur elf Spieler aufbieten. Nachdem Cengiz Candan verletzt vom Feld musste und Fatlum Mehmeti nach einem Rededuell mit dem Schiedsrichter auch noch die Rote Karte gesehen hatte, agiert das Team von Trainer Milan Mikuljanac nur noch mit acht Feldspielern. Und die Teutonen führen mittlerweile mit 5:0, weil Jan Rambow getroffen hat (52.).

Abpfiff des zweiten Spiels. In der Schlussminute erhöhte Köster für Teutonen auf 6:0.

Teutonia SuS: Wölki, Iser, Rambow, Hölting, Bramsel, Hamann, Gennermann, Köster, Molitor, Hopp, Hübenthal, Berg, Reimann, Krüger, Öztürk, Poslednik, Banna, Beyer

VfB: Lenze, Kranemann, Mackenberg, Sakalar, Ressemann, Dawud, Hoffmann, Candan, Mehmeti, Bardhuku, Holland

 

Quelle: Waltroper Zeitung